Mein Forschungsinteresse liegt im Wechselspiel von Veränderungen der Umwelt und dem menschlichen Verhalten. Wie geht der Mensch mit technologischem, wirtschaftlichem, gesellschaftlichem, politischem und ökologischem Wandel um? Und welche Rückwirkungen hat das menschliche Verhalten wiederum auf unsere Systeme? Wie beeinflusst das Verhalten der Menschen Gesellschaft und Wirtschaft?

 

Dabei orientiere ich mich an Megatrends wie zum Beispiel Globalisierung oder Digitalisierung. Megatrends zeichnen sich dadurch aus, dass sie wirtschaftliche und gesellschaftliche Strukturen grundlegend verändern. Als Sozial- und Wirtschaftspsychologin interessiert mich dabei besonders, wie sich dadurch Einstellungen, Werte und Gewohnheiten verändern und welche neuen Konsumbedürfnisse sich daraus entwickeln.

 

Konsumverhalten ist für mich mehr als der blosse Akt des Kaufs. Mich interessiert, wie sich Konsumenten über Güter und Dienstleistungen informieren, warum sie bestimmte begehren, erwerben, nutzen und wie sie sich deren wieder entledigen. Häufig reicht es dabei nicht ein einzelnes Verhalten zu studieren. Eine Handlung muss im Kontext weiterer Verhaltensweisen betrachtet werden, um Konsummuster zu erkennen.

 

Wenn sich unser Alltag verändert – nämlich entstrukturierter, mobiler, flexibler wird – beeinflusst das etwa unser Essverhalten unmittelbar. Das wiederum schlägt sich in innovativen Verpflegungs-Angeboten nieder, die versuchen, die veränderten Bedürfnisse besser zu bedienen.

 

Je nach Forschungsziel und Fragestellung bieten sich qualitative, quantitative oder einen Mix aus beiden Methoden an. Meine Erfahrungen zu schriftlichen und online Befragungen, Experimenten, Konsumenten- und Experten-Interviews, Tiefen- oder Repertory-Grid-Interviews, Fokusgruppen, Kreativworkshops, Delphi-Verfahren haben mir gezeigt: Jede Methode hat ihre Stärken und diese gilt es gezielt einzusetzen.

  • Values
  • Attitudes
  • Habits
  • Food Choices
  • Consumption Behavior
  • Consumption Patterns
  • Megatrends and Countertrends
  • Qualitative Methods
  • Quantitative Methods
  • Mixed Methods

GIM-Zukunftsstudienpräsentation Values & Visions 2030